Discussion:
Deutschland verrecke: RIP Meinungsfreiheit
(zu alt für eine Antwort)
Deutschland verrecke
2016-02-24 23:20:02 UTC
Permalink
Raw Message


Die Deutschen lieben die Zensur. So viel sie auch von Freiheit reden, sie sind unduldsam gegen die Freiheiten anderer.
Da redet dieses Volk von der Tuerkei, die Twitter verbieten wie von einer Rueckstaendigen Tyrannei und ist selbst doch kein einziges bisschen besser.

Natuerlich gibt es sehr gute Gruende fuer Zensur. Die hat es immer gegeben. Auch die Zensoren des 19. Jahrhunderts haben sich große Sorgen darum gemacht, dass die dummen Massenmenschen moeglicherweise durch unsittliche, subversive Nachrichten aufgehetzt werden koennen. Das Risiko ist ja durchaus real.

Die deutschen Staatsanwaltschaften haben Verstand bewiesen, indem sie von einer Verfolgung von Unternehmen in den USA absahen.
Allein der Gedanke, dass Facebook - ein privates Unternehmen, das als solches notwendigerweise auf Gewinnerzielung abstellen muss - jetzt einen Haufen von ueberbezahlten Sesselfurzern einstellt, die die "Haßkommentare" durchlesen muessen, ist voellig absurd. Wie will man denn apriori wissen, ob der User A jetzt einen Haßkommentar posten wird oder nicht? MAN KANN ES NICHT WISSEN. MAn muesste grundsaetzlich JEDES Posting vorab durchlesen.
Jeder, der noch ueber ein halbwegs funktionsfaehiges Gehirn verfuegt (ich bin geneigt, die Zahl dieser Leute in Deutschland immer geringer einzuschaetzen) muss einsehen, dass auf diese Weise ein soziales Netzwerk nicht funktionieren kann.
Snowden
2016-05-30 01:23:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Deutschland verrecke
http://youtu.be/HsU7765tJeU
Die Deutschen lieben die Zensur. So viel sie auch von Freiheit reden, sie sind unduldsam gegen die Freiheiten anderer.
Da redet dieses Volk von der Tuerkei, die Twitter verbieten wie von einer Rueckstaendigen Tyrannei und ist selbst doch kein einziges bisschen besser.
Natuerlich gibt es sehr gute Gruende fuer Zensur. Die hat es immer gegeben. Auch die Zensoren des 19. Jahrhunderts haben sich große Sorgen darum gemacht, dass die dummen Massenmenschen moeglicherweise durch unsittliche, subversive Nachrichten aufgehetzt werden koennen. Das Risiko ist ja durchaus real.
Die deutschen Staatsanwaltschaften haben Verstand bewiesen, indem sie von einer Verfolgung von Unternehmen in den USA absahen.
Allein der Gedanke, dass Facebook - ein privates Unternehmen, das als solches notwendigerweise auf Gewinnerzielung abstellen muss - jetzt einen Haufen von ueberbezahlten Sesselfurzern einstellt, die die "Haßkommentare" durchlesen muessen, ist voellig absurd. Wie will man denn apriori wissen, ob der User A jetzt einen Haßkommentar posten wird oder nicht? MAN KANN ES NICHT WISSEN. MAn muesste grundsaetzlich JEDES Posting vorab durchlesen.
Jeder, der noch ueber ein halbwegs funktionsfaehiges Gehirn verfuegt (ich bin geneigt, die Zahl dieser Leute in Deutschland immer geringer einzuschaetzen) muss einsehen, dass auf diese Weise ein soziales Netzwerk nicht funktionieren kann.
großen Anteil hat auch der Jude ! Knobloch, Broder, Friedman und wie das
Gesochse heißt. Fing schon mit Eisenmenger an, und geht bis 2016 wo das
IfZ kein Führerbuch rausbringen durfte wegen den Juden. Im Ausland
machen die Juden genau dasselbe.

Loading...