Discussion:
Gotteslästerer verspotten unseren Heiligen Vater!
(zu alt für eine Antwort)
WIR SIND
2012-07-10 16:04:17 UTC
Permalink
http://www.n-tv.de/panorama/Papst-geht-gegen-Titanic-vor-article6696126.html
Das ewige Höllenfeuer wird ihnen sicher sein!
Ratzinger ist ein Sektenchef, kein "Heiliger Vater" und kein Christ.
Rolf
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

es sollte das Oberhaupt der katholischen Kirche nicht verspottet
werden -Kritik ja,
aber nicht mit Beleidigungen und Verunklimpfungen,
das aber auch mit jedem anderen der zu kritisieren wäre.
Wem sachliche Argumente fehlen, der greift zu den primitiven Methoden.

Andererseits aber, sollte man Kritiker auch nicht ins Höllenfeuer wünschen.
Außerdem sollt ihr niemand “Vater” nennen auf Erden; denn einer ist euer
“Vater”, der im Himmel ist.
Laßt euch auch nicht mit “Führer” ansprechen, denn nur einer führt euch,
Christus.<<< (gilt für Christen, der Papst ist ein Christ)
siehe: Lukas 22. 25 - 27 / Matthäus 23. 8 - 10

Mit freundlichen Grüßen

http://www.kluczmann.de/html/der_boss.html
homo sapiens
2012-07-11 05:09:33 UTC
Permalink
Diese Art von "Satire" fällt auf die "Satiriker" zurück.
Wenn man in einer Gesellschaft mit Recht und Ordnung mit einer einstweiligen
Verfügung dagegen vorgehen kann, so bleibt halt immer die Tatsache, dass das
zur Progaganda wird für geldgierige Leute ohne Achtung vor dem Nächsten.
Ignorieren ist tatsächlich das Bessere.
Denn die Spötter und Verletzer der Achtung vor anderen Menschen haben auch
einen Arsch, der einmal kalt sein wird.
Peter Zander
2012-07-11 06:32:17 UTC
Permalink
Post by homo sapiens
Diese Art von "Satire" fällt auf die "Satiriker" zurück.
Wenn man in einer Gesellschaft mit Recht und Ordnung mit einer einstweiligen
Verfügung dagegen vorgehen kann, so bleibt halt immer die Tatsache, dass das
zur Progaganda wird für geldgierige Leute ohne Achtung vor dem Nächsten.
Ignorieren ist tatsächlich das Bessere.
Denn die Spötter und Verletzer der Achtung vor anderen Menschen haben auch
einen Arsch, der einmal kalt sein wird.
Dass der Scheinheilige Vater gewissermaßen auf fast alle Anweisungen
zur extremster Bescheidenheit und Besitzlosigkeit an die Verkünder
seiner Lehre gewissermaßen pisst, können höchstens Menschen
bestreiten, die ihre eigene Scheinheiligkeit nicht mehr erkennen
können.

Ich etwa entnehme dieser Forderung Jesus:

"Und ein Schriftgelehrter kam heran und sprach zu ihm: Lehrer, ich
will dir nachfolgen, wohin du auch gehst. Und Jesus spricht zu ihm:
Die Füchse haben Höhlen und die Vögel des Himmels Nester, aber der
Sohn des Menschen hat nicht, wo er das Haupt hinlege." (Matth. 8,
19+20)

…keinerlei Legitimation für einen protzigen Palast mit etwa 1400 zum
Teil prunkvollen Räumen, wie sie in der Fuchshöhle Vatikanpalast
gegeben sind oder in prachtvollen Sommerresidenzen. Erkennst Du nicht,
dass dahinter eiskalte Berechnung steht mit dem Ziel, die Schäfchen
durch diese Pracht zu blenden? Was hat das noch mit dem Armutsgeboten
Jesus zu tun, der unmissverständlich von den Gläubigen seiner Gemeinde
DAS gefordert hat:

"Fürchte dich nicht, du kleine Herde, denn es hat eurem Vater wohl
gefallen, euch das Reich zu geben. Verkauft eure Habe und gebt
Almosen; macht euch Beutel, die nicht veralten, einen unvergänglichen
Schatz in den Himmeln, wo kein Dieb sich naht und keine Motte
zerstört. Denn wo euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein." (Luk.
12, 32-34)

Fakt ist, dass die ersten Christen noch beherzigten, was Jesus
gefordert hat und so umgesetzt wurde:

"Alle Gläubiggewordenen aber waren beisammen und hatten alles
gemeinsam; und sie verkauften die Güter und die Habe und verteilten
sie an alle, je nachdem einer bedürftig war. Täglich verharrten sie
einmütig im Tempel und brachen zu Hause das Brot, nahmen Speise mit
Frohlocken und Schlichtheit des Herzens" (Apg. 2, 44-46)

Nur scheinheilige Supermarkt-Christen können dieses Miteinander mit
dem heutigen Reichtum vieler Christen in Einklang bringen ;-)

Peter Zander
wegzeiger
2012-07-11 08:17:19 UTC
Permalink
Post by homo sapiens
Diese Art von "Satire" fällt auf die "Satiriker" zurück.
Wenn man in einer Gesellschaft mit Recht und Ordnung mit einer einstweiligen
Verfügung dagegen vorgehen kann, so bleibt halt immer die Tatsache, dass das
zur Progaganda wird für geldgierige Leute ohne Achtung vor dem Nächsten.
Ignorieren ist tatsächlich das Bessere.
Denn die Spötter und Verletzer der Achtung vor anderen Menschen haben auch
einen Arsch, der einmal kalt sein wird.
Als in Dänemark eine Zeitung die Karikaturen eines Satirikers von
Mohammed veröffentlichte unhd die Muslime darauf äußerst empört
reagierten, sonnten sich viele in der Gewissheit, die Christen würden
über so etwas stehen. Nun wurde der Spieß umgedreht, und prompt gebärden
diese sich keinen Jota anders.

Es ist in beiden Fällen primitiv.

Hermann
-wegzeiger-
--
"wegzeiger" ist nicht einfach nur ein nick - siehe:
www.die-wegbeschreibung.de
Leonhard Witt
2012-07-11 14:37:11 UTC
Permalink
Post by wegzeiger
Post by homo sapiens
Diese Art von "Satire" fällt auf die "Satiriker" zurück.
Wenn man in einer Gesellschaft mit Recht und Ordnung mit einer einstweiligen
Verfügung dagegen vorgehen kann, so bleibt halt immer die Tatsache, dass das
zur Progaganda wird für geldgierige Leute ohne Achtung vor dem Nächsten.
Ignorieren ist tatsächlich das Bessere.
Denn die Spötter und Verletzer der Achtung vor anderen Menschen haben auch
einen Arsch, der einmal kalt sein wird.
Als in Dänemark eine Zeitung die Karikaturen eines Satirikers von
Mohammed veröffentlichte unhd die Muslime darauf äußerst empört
reagierten, sonnten sich viele in der Gewissheit, die Christen würden
über so etwas stehen. Nun wurde der Spieß umgedreht, und prompt gebärden
diese sich keinen Jota anders.
Im Falle der Mohammedkarrikaturen gab es Morddrohungen. Hätte eine
Organisation wegen Verunglimpfung geklagt, hätte das keinen aufgeregt.
Man hätte das diskutiert und das Urteil abgewartet. Das ist der Unterschied.

(Was soll eigentlich die Philosophie in der Liste der NGs? Ich lasse die
weg. fup2 dswc)
--
LW
Peter Zander
2012-07-11 06:32:16 UTC
Permalink
[ ]
Post by WIR SIND
Ratzinger ist ein Sektenchef, kein "Heiliger Vater" und kein Christ.
es sollte das Oberhaupt der katholischen Kirche nicht verspottet
werden -Kritik ja,
aber nicht mit Beleidigungen und Verunklimpfungen,
das aber auch mit jedem anderen der zu kritisieren wäre.
Wem sachliche Argumente fehlen, der greift zu den primitiven Methoden.
Wer lügt, der ist ein Lügner. Der Scheinheilige Vater lügt nicht nur
eine von Verbrechern erfundene Erbsünde vor, sondern auch, er würde
sein Amt in Vollmacht Jesu Christi ausführen, wie das etwa in KKK 85
vorgelogen wird:

"Die Aufgabe aber, das geschriebene oder überlieferte Wort Gottes
authentisch auszulegen, ist allein dem lebendigen Lehramt der Kirche"
- das heißt den Bischöfen in Gemeinschaft mit dem Nachfolger Petri,
dem Bischof von Rom - ,,anvertraut, dessen Vollmacht im Namen Jesu
Christi ausgeübt wird" (DV 10).

Der Scheinheilige Vater pisst sogar wie bereits angesprochen in aller
Öffentlichkeit gewissermaßen auf die am leichtesten einzuhaltenden
Forderung Jesus, niemand im religiösen Sinne als Vater zu bezeichnen:

"Ihr sollt auch nicht jemanden auf der Erde euren Vater nennen; denn
einer ist euer Vater, nämlich der im Himmel." (Matth. 23,9)

Kaum ein Katholik scheint fähig, zu erkennen, dass der Papst durch das
Verhöhnen dieser Forderung Jesus und durch die Annahme dieses
anmaßenden Titels gewissermaßen auf eine Stufe ÜBER Jesus und damit
auf gleiche Höhe mit Gott gestellt wird, der von seinem vorgeblichen
Sohn nur ein einziges Mal als "Heiliger Vater" angeredet wurde. (Joh.
17, 11)

Natürlich gibt es auch scheinheilige Katholiken, die die Armutsgebote
Jesus, etwa dieses:

"Fürchte dich nicht, du kleine Herde, denn es hat eurem Vater wohl
gefallen, euch das Reich zu geben. Verkauft eure Habe und gebt
Almosen; macht euch Beutel, die nicht veralten, einen unvergänglichen
Schatz in den Himmeln, wo kein Dieb sich naht und keine Motte
zerstört. Denn wo euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein." (Luk.
12, 32-34)

..oder die unmissverständliche Forderung nach extremer Bescheidenheit
an die Verkünder seiner Lehre:

"Und ein Schriftgelehrter kam heran und sprach zu ihm: Lehrer, ich
will dir nachfolgen, wohin du auch gehst. Und Jesus spricht zu ihm:
Die Füchse haben Höhlen und die Vögel des Himmels Nester, aber der
Sohn des Menschen hat nicht, wo er das Haupt hinlege." (Matth. 8,
19+20)

..mit dem protzigen Vatikanpalast mit seinen 1400 zum Teil prachtvolle
Räumen und dem enorme Reichtum der Kirche an Immobilien, Grundbesitz,
Kunstschätzen, Aktien und anderen finanzieller Werte in Einklang
bringen können, weil sie ihre eigene Scheinheiligkeit gar nicht mehr
erkennen.

Kannst Du das etwa mit Deinem Glauben in Einklang bringen?
Post by WIR SIND
Laßt euch auch nicht mit "Führer" ansprechen, denn nur einer führt euch,
Christus.<<< (gilt für Christen, der Papst ist ein Christ)
siehe: Lukas 22. 25 - 27 / Matthäus 23. 8 - 10
Du hast es erkannt. Das Verbot zur Bezeichnung als "Führer" bezieht
sich aber NUR auf religiöse Titel und nicht auf Weltverbrecher wie
Hitler oder Geschäfts-Führer. Natürlich bezog Jesus auch das Verbot
der Titels "Vater" NUR auf religiöse Titel - und natürlich weiß das
auch der Scheinheilige Vater - und pisst darauf. Zu behaupten, dass er
dabei auf seine Sutane gepisst hat, wäre aber nicht richtig ;-))

Peter Zander
AnOnyMoUs
2013-07-10 23:57:35 UTC
Permalink
Post by WIR SIND
http://www.n-tv.de/panorama/Papst-geht-gegen-Titanic-vor-article6696126.html
Das ewige Höllenfeuer wird ihnen sicher sein!
Ratzinger ist ein Sektenchef, kein "Heiliger Vater" und kein Christ.
Rolf
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo,
es sollte das Oberhaupt der katholischen Kirche nicht verspottet
werden -Kritik ja,
aber nicht mit Beleidigungen und Verunklimpfungen,
das aber auch mit jedem anderen der zu kritisieren wäre.
Wem sachliche Argumente fehlen, der greift zu den primitiven Methoden.
Andererseits aber, sollte man Kritiker auch nicht ins Höllenfeuer wünschen.
Außerdem sollt ihr niemand “Vater” nennen auf Erden; denn einer ist euer
“Vater”, der im Himmel ist.
Laßt euch auch nicht mit “Führer” ansprechen, denn nur einer führt euch,
Christus.<<< (gilt für Christen, der Papst ist ein Christ)
siehe: Lukas 22. 25 - 27 / Matthäus 23. 8 - 10
Mit freundlichen Grüßen
http://www.kluczmann.de/html/der_boss.html
Verflucht Sakrament noch mal, wir gottlosen scheißen drauf.
Benno Hartwig
2013-07-12 14:44:40 UTC
Permalink
Post by AnOnyMoUs
Verflucht Sakrament noch mal, wir gottlosen scheißen drauf.
Besonders Anonyme sind da besonders mutig.
Was sollen sie auch machen, wenn ihnen doch ihre Mutti
den Gebrauch solcher Worte verboten hatte.

Was machst du, AnOnyMoUs, denn sonst noch so, wenn du dich
unternehmungslustig hinter einem Busch oder einer Gardine
versteckst?

Benno

Loading...